Über mich

Aufgewachsen auf dem landwirtschaftlichen Betrieb meiner Eltern hatten Tiere von klein auf einen großen Stellenwert in meinem Leben. Mit 9 Jahren bekam ich mein erstes eigenes Pferd, die damals 10-jährige Haflingerstute Fernanda.

 

Schon in jungen Jahren absolvierte ich Reiterpass, Reiternadel und Wanderreitabzeichen. Ich hatte allerdings sehr oft das Gefühl von meinem Pferd nicht verstanden zu werden und selbst das Pferd nicht richtig zu verstehen. Daher war ich immer auf der Suche nach neuen, besseren Wegen, mit Pferden zu kommunizieren. Der Traum war geboren, selbst die Körpersprache der Pferde zu erlernen um später mit jungen Pferden und Problempferden arbeiten zu können. 

 

Vier Jahre befand ich mich in Ausbildung bei Monty Roberts und seinen Instruktoren und durfte durch zahlreiche Kurse, Praktika und Fernstudien in Deutschland, England und Amerika, viel Erfahrung sammeln und mit einer großen Anzahl an Pferden arbeiten. 2014 wurde ich, als erste Österreicherin, zur zertifizierte Monty Roberts Instruktorin zertifiziert.

 

Um Pferde nicht nur psychisch sondern auch physisch richtig Ausbilden zu können habe ich mich vor einigen Jahren dazu entschlossen meine Reitkenntnisse komplett zu überarbeiten. Mit "Straightness Training" habe ich die perfekte Ergänzung zu meiner bisherigen Ausbildung gefunden.

 

Straightness Training basiert auf der akademischen Reitkunst und wie der Name sagt, liegt das Hauptaugenmerk auf der Geraderichtung des Pferdes, also einer möglichst symmetrischen Bemuskelung, gleichmäßigen Gewichtsverteilung, und Kräftigung der Hinterhand mit dem Ziel der vermehrten Gewichtsaufnahme.

 

Die Kombination aus Horsemanship und akademischer Reitkunst ist für mich eine stimmige und harmonische Art Pferde auszubilden, sie zu motivieren und bis ins hohe Alter gesund und fit zu erhalten.

 

Meine zwei Pferde Fürst Barosso und Starello kamen als sogenannte "Problempferde" zu mir und sind seit 2015 meine treuen Begleiter und Lehrmeister.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elisabeth Schweiger 2017